Home| Kontakt| Webmail | info@omantourism.gov.om
Beauty has an address ~ Oman

Salalah

Die Stadt Salalah empfängt die aus allen Himmelsrichtungen zu ihr strömenden Besucher mit ihrem grünen Grass und ihrem Nebelwasser, und öffnet ihnen ihre Arme, indem sie den Schatten der Kokosnusspalmen (hier wird Kokosnuss „Narjil“ genannt) und den Duft des Weihrauches weit  verbreitet. Es ist der gleiche Weihrauch, der an den alten Wänden der Pharaonentempel gemalt wurde, seit die Königin Hatschepsut in die fruchtbaren Gegenden Omans reiste. Salalah ist auch das funkelnde Licht in den lyrischen Brisen der Nacht und die Sonne, die ihre Strahlen über das Meer ausbreitet, dessen Wellen vor Freude auf ihren Dauergast, den Frühling, tanzen.

Geschichte und Tradition spielen eine bedeutende Rolle in Leben, Natur und Kultur der Menschen von Salalah. Die Studien von Forschern und Gelehrten, die sich mit der alten Geschichte der Stadt befassten, weisen darauf hin. Dies ist durch verschiedene alte Schriften, Inschriften und Wandmalereien belegt. Auf dem Boden Salalahs entstand mehr als nur eine Zivilisation. Sie alle hinterließen ihre Spuren und es werden immer noch Forschungen unternommen, um die exakte Periode dieser Zivilisationen zu bestimmen. Dazu zählen die Entdeckungen in der Gegend von Al Baeed, die aus dem 12. und 16. Jahrhundert stammen. Die archäologischen Funde weisen auf die Existenz früherer Handelsaktivitäten hin.

Die einzigartigen klimatischen Bedingungen machen aus Salalah eine zauberhafte Gegend. Hier kann der Besucher die Monsunzeit mitten auf dem grünen Teppich, den die Natur über die Region von Salalah ausbreitet, erleben und genießen. Jeden Tag lassen sich die hohen Berge und die Farben des Sonnenauf- und -untergangs bewundern und der Anblick der seltensten Vogelarten genießen.