Home| Kontakt| Webmail | info@omantourism.gov.om
Beauty has an address ~ Oman

Qalhat & Bibi Mariam

In der Vergangenheit repräsentierte die Stadt Qalhat die alte omanische Zivilisation. Sie war die erste Hauptstadt Omans vor der Ankunft des Islam. Im 13. Jahrhundert war sie der Haupthandelshafen, der Oman mit dem Ausland verband.

Die Stadt war einst der Beleg für eine große alte Zivilisation. Seitdem aber gleitet sie weg aus Geschichte, Geographie, Zeit und Ort. Die Natur hat hier den Menschen besiegt und die Stadt in einen Haufen von über die Ödnis zerstreuten Steinen verwandelt, die am Strand beginnt. Häuser, die zu Ruinen zerfallen sind, zerbröckelnde Zitadellen und Mauern, die einst die Stadt befestigten. Man berichtet, dass die Stadt im 14. Jahrhundert einem Erdbeben zum Opfer fiel. Zudem überfielen die Portugiesen Qalhat und besetzten es bis sie selbst im späten 16. Jahrhundert vertrieben wurden.

Die Geschichte von Qalhat reicht bis in die Bronzezeit, zu der es eine führende und die erste Hauptstadt des Oman war. Zudem hatte sie, wegen ihrer vielen Merkmale, die ihre einzigartige und exponierte Lage bereicherten, den Vorteil Reisen, Forscher und nach Erkenntnis Suchende anzuziehen.

Zu den Ruinen von Qalhat gehört der Schrein von Bibi Mariam („bibi“ bedeutet „frei“). Sie soll eine ältere Frau gewesen sein, die eine Moschee baute. Andere historische Quellen erwähnen, dass sie die Gouverneurin von Qalhat während der Herrschaft des Königs Hormuz war (Kotob Eddine Yamtuhin). Am Eingang des Schreins ist eine Krypta, die zum unterirdischen Gang neben dem Fußboden des Schreins führt.

Die Stätte liegt in der Al Sharqiyah Region.