Home| Kontakt| Webmail | info@omantourism.gov.om
Beauty has an address ~ Oman

Dolche und Schwerter

Sowohl der normale als auch der Krummdolch gehören zur omanischen Tracht. Die Omanis suchen sich penibel genau ihre Dolche aus, die sie immer zu bestimmten feierlichen Anlässen tragen. Durch die Übertragung dieser Traditionen von den Vätern auf die Söhne überlebte das Dolchhandwerk trotz der modernen Entwicklungen.

Der omanische Dolch „Al Khanjar“ ist originäre Tradition, die über Generationen vererbt und  gepflegt wird. Er verkörpert das Männliche und den Stolz in der omanischen Gesellschaft. Die Männer legen einen Lederriemen über das traditionelle Gewand „Dischdaschah“, dessen vorderer Teil aus aneinander gereihten kleinen Teilen aus Silber besteht oder elegant mit feinen Silber- oder Goldfäden bestickt ist.

Der Preis eines Dolches wird an dem Material wie Metall, Silber oder Gold, aus dem er gemacht ist, bemessen. Wobei die Silberdolche, vor allem am Griff, die sind, die am meisten getragen werden. Auch an der Scheide kann der Preis eines Dolches bestimmt werden. Da gibt es zum Beispiel die Giraffen-Dolchscheide. Sie ist die teuerste und die seltenste, weil sie verboten ist. Es gibt noch Dolchscheiden, die aus Büffelhaut, Sandelholz oder Bitterorangenbaum hergestellt werden.