Home| Kontakt| Webmail | info@omantourism.gov.om
Beauty has an address ~ Oman

Via Ferrata

Das Wort stammt aus dem Italienischen und bedeutet wörtlich „eiserner Weg“. Via Ferrata ist ein Klettersteig mit befestigten Drahtseilen, Stufen und Leitern aus Metall. Damit können den einsatzfreudige Wanderer und Bergsteiger relativ sicher und mit wenig Ausrüstung die steilen Felswände erklettern.

Ursprünglich wurde die Via Ferrata in den italienischen Alpen während des Ersten Weltkrieges gebaut, um Truppenbewegungen in schwierigem Terrain zu unterstützen. Heutzutage ist das Erklettern der Via Ferrata-Pfade als Kombination von Trekking und Klettern ein beliebter Abenteuersport geworden.

Das Tourismusministerium sponserte den Bau mehrerer Via Ferrata-Pfade in Oman. Via Ferrata-Kletterer sollten mit einem Helm sowie geeigneten Schuhen, Kletterausrüstung und einem speziellen Spannseil ausgerüstet sein, mit dem sie sich festbinden, um sich vor einem Sturz zu bewahren. Für andere Wege ist zusätzliche Ausrüstung erforderlich. Auch Handschuhe und ein Erste-Hilfe-Kasten sind nützlich. In Oman sind zudem Wasser und Sonnencreme notwendig.

Wenn das Erklettern der Via Ferrata richtig gemeistert wird, kann dies einen ungeheuren Spaß bereiten. Wie jeder andere Abenteuersport birgt auch diese Aktivität Verletzungsrisiken. Via Ferrata-Kletterer handeln auf eigene Verantwortung.

Wer mit diesem Sport anfängt, sollte beim ersten Mal unter der Aufsicht eines erfahrenen Trainers klettern. Lassen Sie sich bei einem lokalen Veranstalter von Abenteuerreisen zu Ihrer Einsatzfähigkeit beraten. Für erfahrene Via Ferrata-Kletterer ist es ratsam, sich von einem ortskundigen Guide, der die Wege kennt, begleiten zu lassen. Er überprüft den Zustand der Pfade, bevor Sie mit dem Klettern anfangen.

In Oman gibt es drei Via Ferrata. Zurzeit ist die Grand Canyon Via Ferrata (VF1) in der Nähe des Jabal Shams funktionsfähig.

Grand Canyon (VF1)

Ausgangspunkt für das Trekking entlang des Weges W6 ist das Dorf Al Khitaym, ein hochgelegener, terrassenartiger Weg führt in einem fast einstündigen Marsch zu dem verlassenen Dorf Sab Bani Khamis und bietet einen atemberaubenden Ausblick in den Grand Canyon. Danach führt der Pfad bergauf zum Ausgangspunkt der Kletterpartie. Der untere Teil ist mit seinem 80m steilen Anstieg etwas schwierig. Überquert man eine kurze Laufbrücke klettert man dann einfacher über ein Wadi heraus aus dem Canyon. Die Bergwanderung selbst dauert etwa eine Stunde.

Snake Canyon (VF2)

Der Snake Canyon liegt nahe Balad Sayt in Wadi Bani Awf. Diese Via Ferrata Route bietet eine spannende Reihe von Lauf- und Hängebrücken in 100m über dem Grund des Canyon. Die Kletterpartie dauert etwa 4 Stunden.

Bandar Khayran (VF3)

Auf der westlichen Insel von Bandar Khayran gelegen, gelangt man vom Festland aus über das Meer zu dieser Via ferrata. Ein kurzer Marsch durch die Insel führt zu großartigen Ausblicken auf die Küste und zum Anfang der Via Ferrata. Diese bietet eine etwa zweistündige Klippenüberquerung, 40m über dem Meer.

Ausgewählte Reiseziele für den Klettersteig

Fotogalerie

Filme zum Thema